Rezepte

Im Anhang des Buches ,,Das verlorene Paradies" finden sich einige Rezepte aus der Alt-Oberpfälzer Küche.





Hefezopf

Zutaten:

500 g Weizenmehl
1 Päckchen Trocken-Hefe
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
Salz, 2 Eier, 1 Eiweiß
250 ml (1/4l ) lauwarme Sahne
150 g Rosinen

Zubereitung:

Weizenmehl in eine Schüssel sieben und mit Zutaten sorgfältig vermischen.
Teig kräftig durchkneten und bearbeiten, bis er gart, sehr fest und doch elastisch ist. Rosinen unterkneten. An leichter Wärme um das Doppelte aufgehen lassen. Den Teig dann ich zwei gleich Stücke teilen, dazu mit den Händen 80 – 90 cm lange zugespitzte Rollen drehen: Je zwei übers Kreuz aufeinander. Dann vierteilig zu einem Zopf flechten, der am Anfang dick, am anderen Ende dünner wird oder zu einem Kranz zusammen legen. An leichter Wärme ca. 5 – 10 Minuten gehen lassen. Mit
verklopftem Ei oder Eigelb bestreichen, dann an die Kälte stellen (10 – 20
Minuten). Noch einmal mit Ei bestreichen und in Hitze ca. 35 Minuten goldbraun backen.

 

Hasenohren

Zutaten:

5 gehäufte Esslöffel Mehl
50 g Butter
1 großes Ei
1 Prise Salz und Prise Zucker
1 Esslöffel sauren Rahm

Zubereitung:

Alles zu einem feinen Teig verarbeiten und eine halbe Stunde ruhen lassen.
Messerdick auswalken. Mit Messer oder Teigroller kleine eckige Stückchen schneiden und im heißen Schmalz backen. Nach dem Erkalten kann man die Haselohren nach Belieben in Zucker und Zimt wälzen.

 

Oberpfälzer Bauchstecherl

Zutaten:

3 Pfund rohe Kartoffeln
1 Pfund gekochte Kartoffeln
100 – 150 g Mehl
Prise Salz
Zum Backen: Fett, 4 Eier, 1/8 bis ¼ l Milch

Zubereitung:

Rohe Kartoffeln reiben und ausdrücken.
Die gekochten Kartoffeln durch die
Kartoffelpresse drücken. Alles zusammenmengen und fingerdicke Würstchen formen. Ins kochendes Salzwasser geben und 15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und in reichlich heißem Fett rösten. Öfter mit der Gabel durchlockern. Eier, Milch und Sahne miteinander verquirlen und über die Nudeln gießen. Alles noch kurz stocken lassen (einbraten).

 

Oberpfälzer Goaßbratl

Zubereitung:

1 Kilogramm rohe Kartoffeln spalten
und in eine gefettete Rein geben. Darüber gibt man 1 ½ Liter saure Sahne, ½ Liter Milch, etwas Salz und Pfeffer, dazu etwas Kümmel.

Darauf legt man 4 dünne geräucherte Schweinerippen oder Bauchscheiben und lässt es im Rohr bei 200 Grad ca. eine Stunde backen.

 

Sauerne Brüh

Zubereitung:

Geselchtes Fleisch mit vielen Zwiebeln braten und mit Wasser aufgießen. Gewürz für Sauerbraten dazugeben und mit etwas Mehl (Einbrenne) andicken. Mit einem Ei legieren. Dazu schmecken Knödeln.

Der Songwriter Reinhard Vinzenz Gampe beschäftigt sich mit dem Buch "Glanz und Elend" der Maxhütte". Mehr dazu!

01 Titelnummer 1.wma
Windows Media Music-Datei [882.0 KB]

Im Seniorenheim "Phönix" in Teublitz stimmten Autor Oskar Duschinger und Karl Schwarzer auf der Zither die Bewohner auf den Advent ein.

Zithermusik mit Karl Schwarzer.mp3
MP3-Audiodatei [431.1 KB]

Für angeregte Debatten und Erinnerungen sorgte der Vortrag von Oskar Duschinger. Der Grundschul-Rektor aus Maxhütte-Haidhof hatte zusammen mit Georg Ellert, einem weiteren bereits verstorbenen Hüttenwerks-Urgestein, dessen Kindheits- und Jugenderinnerungen im Buch "Hüttenwerk und Hammersee" launig zusammen gefasst. Auf der Barbarafeier in Bodenwöhr las Duschinger die Geschichte "Engelshaar".

mehr

 

vom Drehorgel-Schorsch
drehorgelmusik.mp3
MP3-Audiodatei [1.8 MB]
Buchtipp Radio Ramasuri.mp3
MP3-Audiodatei [2.8 MB]

Das Buch "Tatzenstock und Lausbubenstreiche" - erhältlich bei "Thalia" im DEZ

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oskar Duschinger

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.